Unsere Idee


Liebe liberale Studenten und Schüler Berlins!

Seid Ihr es nicht auch satt? Da hat man schon ein Herzensthema, über das man bei jeder Gelegenheit lesen, hören, nachdenken und diskutieren will, aber sobald man unter Gleichaltrigen ist, geht jeder Enthusiasmus daran verloren, dass man kurzerhand als Ausbeuter, Egoist, Menschenfeind, Nerd oder Nazi abgestempelt wird. Es fehlt ein Raum, in dem man wieder Glaube an den menschlichen Intellekt und an unsere Zukunft gewinnen kann! In dem keiner die Zukunft aufgeben will, weil sie doch für einen selbst eben das ganze Leben bedeutet.

So viele Menschen sehen wir die Welt aufgeben, in der wir leben. Henryk Broder gab einmal nach einem niederschmetternden Vortrag über die aktuelle Situation in Deutschland den Lichtblick, dass man immer darauf hoffen könne, dass etwas passiert, mit dem niemand gerechnet hat. Wir wollen Teil dieses „etwas“ werden! Wir möchten Vera Lengsfeld in ihrem Rat, sich zu wehren, folgen! Wir möchten den Mund aufmachen. Aber nicht alleine.

Liebe liberale, libertäre und auch konservative Studenten, Schüler und Berufstätige unter 30 Jahren: Trefft Euch mit uns in Berlin! Mit regelmäßigen Gesprächsabenden, den „freien Abenden“, möchten wir einen Treffpunkt für junge politisch Interessierte abseits vom linken Mainstream und unabhängig von Parteien und Institutionen schaffen. Wir möchten mit Euch diskutieren, Erfahrungen austauschen und Mut fassen. Die liberale und konservative Jugend soll wieder Freude am Jungsein haben!

Über freierAbend@hotmail.com könnt Ihr Euch für unseren Verteiler anmelden.

Wir freuen uns, Euch beim nächsten freien Abend kennenzulernen.

Larissa Fußer
Initiatorin der freien Abende

Bildquelle: Marc Bernot

Pauline Schwarz
Organisatorin der freien Abende

Bildquelle: Marc Bernot

Air Türkis
Co-Organisator der freien Abende 
und Chefredakteur des Schülerblogs apollo-news.net